Mittwoch, 27. Februar 2013

2013 ist das Jahr der Quinoa


Wusstet ihr schon, dass die UNO 2013 zum Jahr der Quinoa ernannt hat? Nein? Ihr wisst nicht, was Quinoa ist? Kein Problem, denn hier habe ich ein leckeres Rezept für euch ausgegraben, das euch dieses getreideähnliche Korn näher bringt. Ich habe Quinoa auf meinen Reisen in Südamerika kennen und lieben gelernt - hach, waren das noch Zeiten.... Ich und mein Mann (damals noch Freund) waren ein ganzes Jahr lang unterwegs. Wir reisten der Panamericana (der längsten Strasse der Welt) entlang von Alaska bis Feuerland. Inzwischen scheint es mir, als wäre das in einem anderen Leben gewesen.

Nicht, dass mein jetziges Leben mit meiner 5 Monate alten Tochter nicht auch toll wäre. Aber während diesem einen Jahr Auszeit habe ich ein Gefühl der Freiheit und Unbeschwertheit kennen gelernt, das ich bis anhin nicht kannte. Wir Schweizer sind manchmal so pflichtbewusst und fleissig, das wir dabei vergessen, einfach mal zu leben. Die schön aufskizzierten Karrierepläne das sein zu lassen, was sie sind - nämlich Skizzen einer Idealvorstellung, deren Erfüllung doch letztendlich heissen würde, keine Ziele mehr zu haben. Deshalb lasst euch Zeit auf dem Weg dorthin, wo ihr so gerne mal sein möchtet. Gönnt euch Umwege und Irrfahrten. Lasst euch gehen und geniesst die unerwarteten Augenblicke, die genauso schnell wieder verschwinden, wie sie gekommen sind. Denn es sind diese Abzweigungen auf dem Weg ans Ziel, die euch letztendlich bleiben werden. Entweder, weil ihr sie genommen habt, oder weil ihr den Mut nicht hattet, sie zu nehmen.

Ich im Januar 2011 in der Salar de Uyuni (Salzwüste) in Bolivien.

So, genug der Weisheiten für diesen Mittwoch. Das kam jetzt ganz unerwartet aus mir raus. Ich wollte euch eigentlich nur Quinoa vorstellen. Geniesst den Tag!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen