Montag, 6. Mai 2013

Von Zweisamkeit und Babysitting

Wir sind im Tessin und es regnet. Nicht so schlimm, so habe ich kurz Zeit, einen Blogeintrag zu schreiben. Die letzten Tage waren sehr schön mit viel Sonne und wir konnten die ersten Ferien zu dritt so richtig geniessen. Eigentlich waren wir sogar zu fünft - denn meine Eltern waren dieses Wochenende ebenfalls hier. Was wiederum dazu führte, dass mein Mann und ich zum ersten Mal seit langer langer Zeit (seit Januar genau genommen) wieder einmal zu zweit etwas unternehmen konnten. Während die Grosseltern sich um Amelie kümmerten, gingen wir bei Ivo in Ascona fein essen und genossen die Zweisamkeit in vollen Zügen. Und mir wurde mal wieder bewusst, was für ein Glück wir haben, dass unsere Familienverhältnisse so gut sind und wir alle so nahe bei einander wohnen. Nicht nur die Grosseltern, auch Gotti und Götti, Onkel und Tante sind so zu sagen gleich um die Ecke und springen ein, wenn wir mal wieder Zeit für uns, für einen Coiffeur-Besuch oder für einen Fussballmatch brauchen.

Zugleich habe ich mich gefragt, was wir wohl machen würden, wenn das nicht so wäre. Man kann einen Babysitter ja auch online finden. Auf der Website Jacando.com beispielsweise, wo man nach einer Kinderbetreuung in der eigenen Stadt suchen kann. Und damit man da nicht die Katze im Sack bekommt, kann man natürlich vorher noch ein Treffen vereinbaren, um sich kennen zu lernen. Trotzdem weiss ich nicht, ob mir das reichen würde, um das nötige Vertrauen aufzubauen. Schliesslich will man bei der Betreuung der eigenen Kinder keine Risiken eingehen. Deshalb meine Frage an euch: Würdet ihr einen Babysitter auch online suchen? Habt ihr vielleicht sogar schon Erfahrung damit? Oder findet ihr immer jemanden im Familien- und Freundeskreis, dem ihr die Kinder anvertrauen könnt?

Das lernt man als Eltern erst richtig zu schätzen: Ein feines (und ruhiges) Essen bei trauter Zweisamkeit (in diesem Fall Spaghetti Vongole im Easy 7)


1 Kommentar:

  1. Hallihallo, unsere Tochter ist jetzt 9 Monate alt und nach 6 Monaten wollten mein Mann und ich wieder mal zu zweit weg. Auf der Internetseite babysitting24.ch fanden wir unseren Babysitter. Nachdem wir verschiedene Profile studiert haben, vereinbarten wir ein Treffen und alle drei waren sofort begeistert! Und das wichtigste: Das Bauchgefühl stimmte auch. Ich würde es wieder tun :-)

    AntwortenLöschen