Samstag, 20. Juli 2013

Testbericht: Got2b Guardian Angel Heat Protection

Vor kurzem wurde mir von Got2b der Haarspray "Guardian Angel 220° Heat Protection" zugeschickt. Er wird nach dem Waschen auf das Haar aufgetragen, damit es vor der Hitze beim Föhnen oder Glätten geschützt ist. Ich gehe eigentlich nie mit nassen Haaren aus dem Haus - auch nicht im Sommer. Damit mein Haar so fällt, wie es mir gefällt, föhne ich es immer. Selten glätte ich es auch. Nicht, weil ich Locken habe, sondern weil mein Haar danach einfach schöner glänzt. Um den Got2b-Spray zu testen, habe ich mein Haar nach dem Waschen als erstes trocken geföhnt und dann gestreckt. Normalerweise führt das bei meinem feinen Haar dazu, dass es danach zwar schön frisiert aber auch elektrisch ist. Dies war mit dem Spray schon mal nicht der Fall. Ein weiterer Vorteil war, dass das Haar damit leichter frisierbar war und sich sehr weich anfühlte. Das Produkt hat mein Haar zudem nicht beschwert, was mich überraschte. Bei meinem feinen Haar braucht es nicht viel, und sie hängen nur noch leblos runter. Vom "Gloss-Finish", der auf der Packung versprochen wird, habe ich jedoch nichts bemerkt. Zudem hatte ich am Tag darauf das Gefühl, dass mein Haar zwar nicht beschwert aber doch etwas sträniger war als normalerweise. Trotzdem werde ich den Spray von jetzt an zumindest dann jedes Mal benutzen, wenn ich mein Haar nicht nur Föhne sondern auch Glätte. So kann ich meinem Haar trotz der grossen Belastung etwas Gutes tun und zugleich mein schlechtes Gewissen beruhigen.

Geföhnt, gestreckt und frisiert mit dem Got2b "Guardian Angel 220° Heat Protection" Haarspray.


Würdet ihr den Spray auch gerne testen? Auf der Facebook-Seite von Got2b kann man den Hitzeschutz derzeit Gewinnen. Hier gehts zum Wettbewerb .

Dieser Blogeintrag wurde gesponsort. Ich habe meine ehrliche Meinung dazu wiedergegeben.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen