Dienstag, 1. April 2014

Schönheit für Mutter und Kind

Seit ich ein Kind habe, hat sich nicht nur mein Alltag verändert. Auch meine Schönheitsroutine ist ganz anders als vorher. Probierte ich früher noch vieles aus, experimentierte mit Cremes und Make up, so bin ich heute viel gefestigter was meine tägliche Beaty-Routine angeht. Ich habe meine Schönheitsprodukte, auf die ich vertraue und die ich regelmässig verwende. Und zu meinen Lieblingsmarken gehört - seit ich ein Baby habe - auch Weleda. Ich habe Weleda für mich entdeckt, als ich die Babycreme für Amelie geschenkt bekam. Sie wurde mir von vielen Mamis für die Pflege des Babypopos empfohlen und wie immer hatten die Mamis recht: Die Calendula Babycreme von Weleda ist für Babys Popo einfach wunderbar. Nicht nur pflegt und heilt sie die empfindliche Haut, sondern sie riecht auch noch erfrischend gut. Ebenfalls wichtig: Die Produkte sind frei von synthetischen Duft- und Konservierungsstoffen.

Inzwischen nutze ich Weleda nicht nur für Amelie sondern auch für mich. Einerseits bin ich im Winter zu einem grossen Fan des Wind- und Wetterbalsams geworden - der tut nicht nur Babys Haut gut. Andererseits habe ich die Hand- und Nagelpflege mit Granatapfelsamenöl für mich entdeckt.


Hier eine Zusammenstellung aller Weleda-Produkte, die in unserem Haushalt einen fixen Platz gefunden haben. Wie sieht das bei euch aus? Welche Babypflegeprodukte benutzt ihr am liebsten? 

Kommentare:

  1. Seit der ersten Schwangerschaft habe ich mich auch viel mehr darüber informiert, was in all den Kosmetik Produkten drin steckt. Wir benutzen seit dem auch Weleda (Schwangerschaftspflegeöl, Zahnpasta, Wind- und Wetterbalsam, Babycreme), Lavera (Deo, Babywaschlotion, Sonnencreme) oder Naturkosmetik von dm (Gesichtscreme, Shampoo, Spülung).

    Obwohl die Produkte natürlich teurer sind als herkömmliche Kosmetik, bin ich auch überzeugt, dass diese viel besser für unsere und Babyhaut sind. Denn die Liste der oftmals fragwürdigen Zusatzstoffe ist lang.

    Liebe Grüsse
    Themama

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Baby Weleda Pflegelinie ebenfalls ganz wunderbar. Bei meinen Beautyprodukten geht es mir ähnlich wie dir. Ich habe auch das Gefühl, meine Produkte "gefunden" zu haben. Für Gesicht und Körper verwende ich sehr gerne Nivea, für die Haarpflege die Produkte von Redken und fürs Schminken finde ich die Covergirl-Produkte der Migros super. Und ach ja, jeden Tag vor der Tages- bzw. Nachtcreme "Drops of Youth" vom Body Shop. Nicht ganz billig - aber mein Teint ist dadurch sichtbar frischer geworden, ein tolles Produkt!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch inzwischen voll auf "öko". Creme mich nur noch mit Kokosfett ein.. ich liiiebe es! Und werde mich demnächst mal nach Haar-Seife zum Haarewaschen umsehen.
    Ansonsten Kosmetik nur in vegan und zwar von Alnatura, Weleda und Lavera.
    Bei Weleda ist manchmal Honig mit drin, da sehe ich dann ausnahmsweise drüber weg.
    Die Babycreme hab ich geschenkt bekommen... verwende aber bisher nur das Calendula-Öl. Wasche den Popo meistens mit klarem Wasser und Öl. Reicht bisher.
    Ins Bad kommt hier auch noch nix ausser Bio-Mandelöl, das reicht und macht wunderbar zarte Haut.
    Also, alles eher sparsam. Fühlt sich klasse an.

    AntwortenLöschen